Haltungsfehler werden abgebaut, koordinative Fähigkeiten gefördert und eine bewusste Körperspannung erreicht.
Gemeinsames Üben auch unter Einbeziehung verschiedener Geräte machen das Turnen zu einem Quell der gesunden Lebensweise, sowohl im weiblichen wie im männlichen Bereich.
Die Kinder haben ein Alter zwischen 5 und 10 Jahren. Auf Grund der Gruppengröße von 40 Kindern, erfolgte die Aufteilung in zwei Gruppen. Hierbei wird in eine Anfängergruppe und eine Fortgeschrittenen Gruppe unterschieden.
Bei der Anfängergruppe steht zunächst das erlernen der Grundelemente im Vordergrund, das heißt, das Erlernen der Rolle vorwärts und der Rolle rückwärts. Zum Einsatz kommen aber auch Balancierbretter, Kasten, Turnbank und Sprungseil.
Bei der Fortgeschrittenen Gruppe konzentrieren sich das Training auf die Verfeinerung der Grundelemente “Rolle”. Des weiteren werden weitere Turnelemente gelernt und geübt, wie zum Beispiel Kopfstand, Handstand, Spagat und Rad. Zusätzlich kommt das Minitramp zum Einsatz und das Krafttraining beginnt.

Gymnastik ist die Kunst der Leibesübungen, so genannt, weil derartige Übungen bei den Griechen nackt ausgeführt wurden. Das Wort bezeichnet
erstens das wissenschaftlich begründete und allseitig ausgebildete System der Pflege, Stärkung und Übung der Körperkräfte,
zweitens die ausgeführte Übung selbst. Die Gymnastik ist auf die allgemeine und gleichmäßige Ausbildung des Körpers gerichtet. Es gibt einseitige Übungen, die den Körper zu einzelnen hervorragenden Leistungen führen und Übungen die vorzugsweise das Auftreten in Wettkämpfen oder Sportschauen im Auge hat.

Es ist eine Herausforderung, das Gleichgewicht gemeinsam auszuloten und die Schwerkraft zu überlisten. Von der Partnerakrobatik bis zu Pyramiden - die Möglichkeiten sind unendlich.

Das Training beinhaltet eine gute körperliche und mentale Vorbereitung, um zu immer höheren Schwierigkeiten in den Übungen zu kommen.

Alles dreht sich, alles bewegt sich.
Die Orientierung im Raum wird zum Dreh- und Angelpunkt. Eine Sportdisziplin, die eine Vielzahl von Übungsvarianten bietet.
Von Geraderollen über gymnastische Elemente bis zu den attraktiven Spiralen reicht das Repertoire. 

Erste Bewegungserfahrungen am und im Rhönrad können bereits unsere Vorschulkinder sammeln.