Vielen Dank für eure Treue zu unserem Verein, eure Geduld und Verständnis in dieser Zeit.

Von ganzem Herzen alles Gute für euch und bleibt oder werdet gesund!

Euer TSC Team

Unter Kunstradfahren kann man sich Akrobatik auf und mit dem Rad vorstellen. Es wird auf speziellen Rädern gefahren, die keine Bremse, kein Licht und keine Gangschaltung besitzen. Natürlich findet das ganze in einer geeigneten Turnhalle statt. Mann/Frau kann auf einem oder zwei Reifen, vorwärts oder rückwärts, mit oder ohne Hände am Lenker fahren. Man hat allerlei Möglichkeiten, wo man seine Füße hinstellen kann (Dornen, Rahmen, Sattel, Lenker, etc.). Fahren kann man alleine oder zu zweit auf einem Rad, zu viert oder zu sechst auf 4 bzw. 6 Kunsträdern.

Schwerelos in der Flugphase, elegant in der Haltung, gepaart mit Mut und Kraft, das schafft Bewunderung im höchsten Maße. Die Beherrschung des Körpers wird trainiert und die Kondition gesteigert.
Eine sportliche Disziplin, die fasziniert.

 

Eine gute turnerische Ausbildung vorausgesetzt, ist bei den Rollen, Sprüngen, Überschlägen und Saltos die Dynamik des Ablaufs in der Gruppe vom Teamgeist abhängig. Schnelles Reagieren und gemeinschaftliches Handeln sind dabei Voraussetzungen, die erlernt werden.

Die moderne Form des althergebrachten Seilspringens, ist aber mehr als nur mit dem Seil zu springen. Gesprungen wird mit unterschiedlichem Tempo, welches durch die hohe Schlagzahl der Musik ein schnelles und dynamisches springen hervorruft. Von unterschiedlichen Beinsprungbewegungen bis hin zu spektakulären, akrobatischen Sprüngen reicht die große Palette des Rope Skipping. In den Sprungformen zu zwei oder mehreren, sowie mit unterschiedlichen Seilen, wird die Team-Arbeit gefördert.
Das Tempo bestimmt das Niveau.
Angefangen beim einfachen Seil, geht es weiter über 2 Seile. Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt.
Wer Lust bekommen hat, der sollte zu den Trainingszeiten mal bei uns vorbeischauen...